Fifa-Fußball-Kicker Turnier im comX

Der folgende Text ist ein Gastbeitrag von Michael Zysk - Schulsozialarbeiter von der Lauterbach-Grundschule. Vielen Dank Micha!

Am Samstag, dem 18. Januar, fand im comX ein ganz besonderer Team-Mehrkampf statt. In Kooperation mit dem Jugendhaus Baracke und der Schulsozialarbeit der Lauterbach-Schulen veranstaltete das Kinderzentrum comX einen Teamwettkampf in drei verschiedenen Disziplinen.

Im Modus 2 vs. 2 traten fünf Teams gegeneinander an. Die Teams waren zwei bis vier Spieler*innen groß und gaben sich Namen wie „Baracke“, „Die Helden“ oder „Lucky Verein“. Neben einem Punkt für den Antritt, einen weiteren Punkt für ein Unentschieden und insgesamt drei Punkte für einen Sieg, konnte sich jedes Team einen zusätzlichen Fairplay-Punkt pro Spiel verdienen.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Regeln startete auch schon die erste von insgesamt fünfzehn Runden um 10:45 Uhr. Für das Team das Spielpause hatte sowie zwischen den Runden gab es frisches Obst, Gemüse, kleine Snacks und Wasser. Das wurde auch dringend benötigt, denn eine Runde dauerte 10 Minuten und besonders die Teams, die auf dem kleinen Fußballfeld spielten, waren ziemlich erschöpft.

Die 8- bis 13-jährigen Kinder erkannten, dass an der Konsole oder beim Kickern ganz andere Fertigkeiten und Fähigkeiten verlangt wurden, als beim Fußballspielen. Dies sorgte dafür, dass es bis zur letzten Runde spannend blieb und dass am Ende die Fairplay-Punkte ausschlaggebend waren.

Nach dreieinhalb Stunden stand das Siegerteam „Baracke“ fest und durfte sich als erstes einen Preis aussuchen. Vier Freikarten für das Hertha-Spiel gegen Mainz 05, einen Fußball und vier Trinkflaschen standen zur Auswahl. Zudem bekamen alle Teams eine Urkunde und eine Kleinigkeit.

„Findet das jetzt jeden Samstag statt?“, fragte dann einer der Teilnehmer*innen. Auch, wenn es weitere Fußball-FIFA-Kicker-Turniere geben soll, wird das nächste frühestens nach den Osterferien stattfinden.