Das comX bei Soundcloud

Unsere Empfehlung

 

Sophie - Moazima - Elliot - Jordi
Zeit zu Verändern

Ein Song zvon Sophie, Moazima, Elliot und Jordi.

 Aufgenommen im comX Tonstudio beim COM Projekt.

 

Viel Spaß beim Hören

 

 

 

 

Unsere Aktion zum Internationalen Frauentag

Am Dienstag, den 08.03.2022 war Internationaler Frauentag. Der Kinderbereich des comX hat den Montag davor genutzt, um mit den Kindern über alltägliche Geschlechterungerechtigkeit zu diskutieren.

Wir haben diese Aktion "weil du ein Mädchen bist" genannt. Um eine Diskussionsgrundlage zu haben, wurde zunächst ein kleines "Experiment" durchgeführt. Wir baten zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen im selben Alter und ähnlicher Größe, verschiedenfarbige Bälle in zwei Eimer zu sortieren. Nachdem beide zusammen diese Aufgabe erledigt hatten gab es auch eine Belohnung - ein großes Glas gefüllt mit Süßigkeiten. Der Haken dabei war, dass das Glas für das Mädchen nur halb gefüllt war, und das Glas des Jungen komplett voll war. Auf die Nachfrage, warum das jetzt so sei, sagten wir "weil du ein Mädchen bist, kriegst du weniger".

Am selben Tag, dem 07.03.20222, war auch der "Equal-Pay-Day". Dieser Tag symbolisiert den Tag im Jahr, bis zu dem Frauen im Durchschnitt umsonst arbeiten, während die Männer schon seit dem 01. Januar Gehalt bekommen. So groß sind die Unterschiede in der Bezahlung von Männern und Frauen auch heute noch!

Auch heute noch ist es so, dass Frauen deutlich mehr "unbezahlte Sorgearbeit" leisten, als Männer (53%), während Männer aber knapp 60% mehr Rente bekommen. (Quelle Gender-Care-GapGender-Pension-Gap)

Wir diskutierten also über unterschiedliche Behandlungen in der Schule und im Alltag und stellten Thesen auf, die wir dann für richtig, oder falsch halten konnten.

Zum Abschluss spielten wir noch ein Kooperationsspiel um zu verdeutlichen, dass es JEDE*N braucht um zum Erfolg zu kommen - unabhängig vom Geschlecht.

Dieses Kooperationsspiel heißt Fröbelturm, bei dem jedes Kind eine Schnur in der Hand hält, um gemeinsam als Team eine Art Kran zu führen, mit dem man dann Steine als Turm aufbaut.

Wir hoffen, dass dieser Tag ein wenig zum Nachdenken angeregt hat, und dieses Thema in den kommenden Generationen weiter aufgegriffen wird und zu mehr Gerechtigkeit führt.